Grenzübergang Rafut Grenzübergang Rafut

< INDIETRO

Grenzübergang Rafut

Der Name Via del Rafut geht zurück auf eine Variante des deutschen Wortes „Raffholz“ (wörtlich „gefallene Äste“). Traditionell wurde das Brennholz auf dem nahegelegenen Hügel des Rafut gesammelt. Die Straβe erlangte Berühmtheit, als sie nach den Verträgen von Paris 1947 zur neuen Grenze zwischen Italien und dem damaligen Jugoslawien wurde.

Zahlreiche Anekdoten ranken sich um die Grenze. Besonders bekannt wurde die Geschichte eines Hauses in der Via del Rafut: Die Alliierten hatten mit Kreide die Grenze zwischen dem Wohnhaus (in Italien) und dem Stall (in Jugoslawien) gezogen.