Das Kloster der Hl. Klara – Seidenbau Das Kloster der Hl. Klara – Seidenbau

< INDIETRO

Das Kloster der Hl. Klara – Seidenbau

Am Ende des 18. Jahrhunderts verlor das alte Kloster der Hl. Klara Santa Chiara seine religiöse Funktion im Rahmen der Aufhebung der monastischen Orden seitens Kaiser Joseph II.

Wenige Jahre später kaufte der jüdische Unternehmer Moisè Morpurgo eines der kleineren Gebäude der Anlage und richtete dort eine Fabrik zur Erzeugung von Seidentüchern ein, die großen Reichtum einbringen sollte. Der Seidenbau war zur damaligen Zeit unter den Görzer Juden weit verbreitet, die, soweit bekannt, zumindest 50% der Seidenproduktion hielten.