Die Burg Die Burg

< INDIETRO

Die Burg

Die Burg geht auf das 11. Jh. zurück, wurde aber später von den Grafen von Görz erweitert, deren Herrschaft sich auf dem Höhepunkt über ein Gebiet erstreckte, das von Tirol bis Istrien reichte.

 Infolge verschiedener militärischer und familiärer Ereignisse ging der Feudalbesitz im Jahr 1500 nach dem Tod des letzten Grafen Leonhard von Görz an Kaiser Maximilian I über, und wurde so de facto Teil des Kaiserreichs der Habsburger. Trotz ihrer neuen Befestigungswerke wurde die Festung für den kurzen Zeitraum zwischen 1508 und 1509 von den venezianischen Milizen eingenommen und besetzt. Zu Kaserne und Gefängnis umfunktioniert, hat sie im 17. Jh. mit dem Bau der Bastionen und der Pulvertürme an der Nord- und Nordwestseite ihr mittelalterliches Aussehen großenteils verloren. Zu Beginn des 18. Jh. wurden eine neue Bastion und die hohe Mauer in Richtung Castagnevizza (zu Deutsch Kästenholz, Slowenisch Kostanjevica) gebaut. Weitere Verteidigungsanlagen wurden nachfolgend unter der Leitung des berühmten Ingenieurs, Astronomen und Mathematikers Edmond Halley, dem Entdecker des gleichnamigen Kometen, errichtet.
Die Burg wurde im Ersten Weltkrieg großteils zerstört, anschließend vollständig wiederaufgebaut und beherbergt ein echtes Museum des Görzer Mittelalters: komplett eingerichtete Säle, die Waffensammlung und die Dauerausstellung Theatrum Instrumentorum, welche die europäischen Musikinstrumente des Spätmittelalters und des frühen Barocks zeigt.
Im oberen Stockwerk erwartet die Besucher, die dem Wehrgang folgen, ein atemberaubendes Panorama. Hier befindet sich auch der Saal des Görzer Mittelalters, in dem Plastiken und multimediale Installationen die Geschichte der antiken Grafschaft Görz erlebbar machen.
 

Orari
Da martedì a domenica dalle ore 10.00 alle 19.00
Lunedì dalle 9.30 alle ore 11.30
Chiusura cassa: sempre mezz'ora prima della chiusura del castello

Biglietto d'ingresso
intero 3,00 euro;
ridotto 1,50 euro (ragazzi dai 6-24 anni, gruppi di almeno 10 persone, adulti oltre 65 anni);
scolaresche 1,00 euro.
Gratis con FVG Card