Die Druckerei Seitz Die Druckerei Seitz

< INDIETRO

Die Druckerei Seitz

Im Zusammenhang mit der Druckerei Seitz in der Via Seminario 12 steht die Zusammenarbeit mit Isacco Reggio, einem Rabbiner der jüdischen Gemeinde von Görz am Anfang des 19. Jh., der hier eine Reihe von rein hebräischen Texten, hebräisch-italienischen Texten und schließlich auch rein italienischen Texten veröffentlichte, wie die „Anleitung zur religiösen Unterweisung der jüdischen Jugend“ und das „Israelitische Geschenk“.

Nahe der „Judengasse“ befand sich im 18. Jh. auch die Druckerei Tommasini, in der 1779 der erste Text in hebräischer Schrift in Görz („Sammlung von Kompositionen und Gedichten in italienischer, französischer, deutscher, krainer, englischer, griechischer und hebräischer Sprache“) veröffentlicht wurde. Darin erschien die hebräische Fassung des Gedichts „La tortorella“ (Das Turteltäubchen) von Lazzaro Gentilli.

Unter den Veröffentlichungen waren auch zwei Werke des aus Gradisca d‘Isonzo stammenden Juden Elia Morpurgo (1740-1830): ein Text mit dem Diskurs über die „Toleranzpatente“ von Kaiser Joseph II, sowie eine Übersetzung der „Worte der Wahrheit und des Friedens an die gesammte jüdische Nation“ von Naftali Herz Weisel (Hartwig Wessely).